Redaktionelles

 

Auf dieser Seite findet Ihr die veröffentlichten Beiträge und Artikel, die ich für einige  Zeitschriften und  Magazine verfasst habe. Als Mitglied des Redaktionsteam von "Schreib Was" bin ich regelmäßig für das österreichische Literaturmagazin tätig. Weiterhin schreibe ich für das "Märchenfilm Journal" und bringe mich als Märchen Liebhaberin für die Serie 'Schriftsteller' in das Fanmagazin mit ein ... 

 

 

Beiträge  für das "Schreib Was" Literatur Magazin


Für die April Ausgabe des Literaturmagazins "Schreib Was" habe ich den Artikel "Die Wahrheit über Hänsel und Gretel" verfasst. Darin berichte ich von dem grandiosen Schelmenstück des Hans Traxler. Er veröffentlichte 1963 unter dem Pseudonym ‚Georg Ossegg‘ das sensationelle Ergebnis seiner vermeintlich wissenschaftlichen Arbeiten und schuf so die ersten märchenhafte Fake News, die auch Im aktuellen Märchen MAGAZIN zu finden sind ...    


Für das neue "SCHREIB WAS" Literaturmagazin aus Österreich - Ausgabe 20, habe ich die Titel Story 'Füssen-die romantische Seele Bayerns' geschrieben. 

Und wie könnte es anders sein, zu der wunderschönen Gegend im Allgäu gehört natürlich der sogenannte Märchenkönig ... 

 

"Geh' leise, denn du gehst auf meinen Träumen"

 

bemerkte schon König Ludwig II von Bayern. Als "Kini Fan" habe ich über ihn das Märchen Das violette Heilkraut oder Die Insel der weisen Frauen verfasst,  welches ebenfalls im aktuellen Schreib Was Magazin erschienen ist. Träume sollte man leben ... und dass sie sich erfüllen, kann ich nur bestätigen. Denn als ich den Beitrag vor genau sieben Jahren dem Karina Verlag sandte, wurde er für die Farbspiel Serie "Violett" genommen und als Sonderedition veröffentlicht. Später erschien selbiges Märchen in meinem Buch "Pflanze Träume in deinen Seelengarten" und ist seither zu meinem Lebensmotto geworden ...

Das neue Literaturmagazin "Schreib Was" beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema Märchen. Ich habe dazu einen Artikel über die Faszination der Märchen geschrieben. Auch findet ihr in der Dezember Ausgabe die zauberhafte  Weihnachtsgeschichte von einer kleinen Eule, die versehentlich auf große Reise ging und auf wahre Begebenheiten beruht. Sie wurde bereits im Märchen MAGAZIN Ausgabe 1 veröffentlicht, welches jedoch kompellt ausverkauft ist. 


Ab sofort könnt ihr die April-Ausgabe von "Schreib Was" vorbestellen. Die Herausgeberin Anna Loyelle hat wieder eine bunte und lesenswerte Lektüre für euch zusammengestellt! Neben tollen Beiträgen wie "Tierische Helden" in Büchern oder die "Vogelmiere" findet ihr unter anderem meinen märchenhaften Beitrag  "Der Zaubergarten", der auch im aktuellen Märchen-Magazin mit vertreten ist. Den Frühling läutet weiterhin mein Gedicht "Die Meisen-Mama" ein, welches ebenfalls im Literaturmagazin veröffentlicht wurde. Also wir heißen den Lenz (auch literarisch) willkommen ...


In der Februar Ausgabe des "Schreib Was" Magazins geht es "bärig" zu, denn ihr findet dort das Märchen "Der Bär" und das Gedicht "Bruno der Problembär". Das Märchen wird voraussichtlich in einer der nächsten "Märchenland und Zauberwald" MAGAZIN Ausgaben (Herbst/Winter 2024) veröffentlicht und basiert auf einer wahren Begebenheit.  


Wir steuern auf den Advent zu ... und während dieser Zeit haben "Poesie- oder Glanzbilder" sowie "Märchen" Hochsaison! Daher könnt ihr in der Weihnachts-Sonderausgabe 2021 von "Schreib Was" einen Artikel von Karin Biela über Glanzbilder lesen, die auch als Oblaten- oder Lebkuchenbilder bekannt sind.

Zudem stimmen wir mit dem Erzgebirge Märchen von Claudia Curth auf die "Pfefferkuchenzeit" ein! Den Beitrag "Die verfluchte Zöblitzer Pfefferküchlertochter" findet ihr nicht nur im österreichischen Literatur-Magazin, sondern ebenso in der ersten Ausgabe von "Märchenland und Zauberwald". 

Karin Biela im Gespräch mit Mike Petschel (Leselounge)
Karin Biela im Gespräch mit Mike Petschel (Leselounge)

Karin Biela im Gespräch mit Mike Petschel (Leselounge)

Zwei Beiträge in der Oktober Ausgabe 2021 www.schreibwas-dasmagazin.at/magazin-shop/

Interview mit Karin Biela und Verlagsvorstellung

 


"Die sieben Walnüsse", ein Märchen aus Britannien mit mystischer Note

Neben meinem Märchenbeitrag er-schien ein Reise-Artikel über das 'Sagenumwobene Schottland'.   

 


In der April Ausgabe (2021) wurden gleich drei Beiträge von mir veröffentlicht. So findet sich mein Märchen "Blauschönchen" aus der Anthologie "Märchen-land und Zauberwald" im Heft. Zudem habe ich den Artikel "Frühlingserwachen" für das Literaturmagazin verfasst und ich wurde von der Herausgeberin Andrea Kammerlander zum Thema "Das Verlagsanschreiben - Der erste Eindruck zählt" in meiner Funktion als Verlagsinhaberin interviewt. 

Für die Januar Ausgabe haben wir uns bei "Schreib Was" eine besondere Idee einfallen lassen!  Als Tarot Expertin blickte ich für euch in die Karten und zog für jedes Tierkreiszeichen zum Jahreswechsel eine entsprechende Trumpf-Karte. Das traumhafte Set stammt von der kanadischen Künstlerin Kat Black ist für mich eines der schönsten Tarot Decks. Sammler zahlen mittlerweile horrende Preise für diese wundervollen Tarot-Karten, die es nur in englischer Sprache  gibt. Lesen Sie was das Neue Jahr für Sie bringt und welche Überraschungen es für Sie bereit hält ... 

 

Möchten Sie mehr über TAROT erfahren: http://www.jsjupiterspirit.de/media/ae7c60141d18d9efffff8053fffffff2.pdf

Wenn Sie sich für eine Tarot-Karten-Legung interessieren siehe: http://www.jsjupiterspirit.de/48350/49483.html

 


Meine erste Veröffentlichung im österreichischen Literaturmagazin "Scheib Was" in der Weihnachtsausgabe 2020! Ich hatte Gelegenheit meine Märchen-Anthologie "Märchenland und Zauberwald" vorzustellen und über meine Tätigkeit als Autorin, Verlegerin und Dozentin zu berichten.  


Meine Artikel für das Märchenfilm Journal

Die Schöne und das Biest

Für die Juli Ausgabe des Märchenfilm Journals habe ich die Titelstory Die Schöne und das Biest verfasst. In dem sechseitigen Artikel erhaltet ihr interessante Infos zur literarischen Vorlage des beliebten französichen Volksmärchen, welchen von Gabrielle-Suzanne de Villeneuve stammt. Wusstet ihr schon, dass es einen historischen Kern zu dem französischen Volksmärchen gibt? Außerdem stelle ich den Märchenfilm Fans das Meisterwerk von Jean Cocteau aus dem Jahre 1946 vor ...  Spannende Hintergründe und Wissenswerten, in Ausgabe 2/2024, die per Mail hier bestellt werden kann:  maerchenhandlung@web.de

Božena Němcová – Leidenschaftliche Sammlerin von Volksmärchen

Für die Märchenfilm Journal Serie "Schriftsteller" habe ich einen fünfseitigen Artikel über Božena Němcová verfasst und Interessantes über die tschechische  Literatin zusammengetragen. Ihr bewegtes Leben wäre Stoff für ein Märchen, leider nicht mit Happy-End. Aber lest selbst, denn das Magazin kann direkt über folgenen Link bestellt werden: maerchenhandlung@web.de

30 Jahre Prinzessin Fantaghirò

Jetzt zur Weihnachtszeit gibt es im Fernsehen ein Wiedersehen mit Prinzessin Fantaghirò. Vor 30 Jahren lief die beliebte und populäre Serie das erste Mal. Grund genug, dieses Jubiläum zu feiern und so erscheint in der aktuellen Dezember Ausgabe des Märchenfilm Journals meine Titelstory "30 Jahre Prinzessin Fantaghirò". In dem sechsseitigen Artikel könnt ihr Wissenswertes zum Thema und über die Stars von einst lesen. Eure Bestellungen richtet bitte an: maerchenhandlung@web.de

Tre Notter Til Askepott (Drei Haselnüsse für Aschenbrödel) 

"Tre nøtter til Askepott", das norwegische Remake von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", wurde bereits vor dem Sendestart heiß diskutiert, obwohl es in eisiger Kälte spielt. Ohne mich jedoch davon beeinflussen zu lassen, habe ich mir den Film neutral angeschaut. Wie ich ihn fand, könnt ihr in der aktuellen Ausgabe des "Märchenfilm Journal" nachlesen, das übrigens erstmalig im Apollon Tempel Verlag erscheinen wird. Wenn das kein Grund zur Freude ist!

Dornröschen

Im neuen Märchenfilm Journal könnt ihr meinen 4 seitigen Artikel zum 40 Jährigen Jubiläum des DEFA Klassikers "Dornröschen" lesen. Hier präsentiere ich euch schon mal eine Seite zur Ansicht.  Wer ihn komplett lesen möchte, kann ihn direkt beim  Herausgeber Rick Krawetzkowsky maerchenhandlung@web.de zum reinen Druckkostenpreis bestellen. Ihr findet dort weitere lesenswerte Themen ... 

In Erinnerung an Libuše Šafránková

Es gibt Neuigkeiten! Ich darf verkünden, dass ich ab sofort für das Fan Magazin "Märchenfilm Journal" schreiben werde. Ich freue mich sehr auf die Zusam- menarbeit mit dem Herausgeber Rick Krawetzkowsky und märchenhafte Film-Themen, die ich zukünftig beisteuere. Den Anfang macht folgender Artikel:    "In  Erinnerung an Libuše Šafránková", den Sie hier auf einer Seite (von sechs) einsehen können.  

Diverse Veröffentlichungen!

Seit frühester Jugend interessiere ich mich für spirituelle Themen und schreibe darüber. Im Bauer Verlag erschien in zwei Ausgaben der Zeitschrift "bella luna" und in "Mach mal Pause" Artikel über Karten legen, TAROT und das Pendeln. Zudem habe ich ein Magazin aus der Serie "DAS ALTE WISSEN" verfasst und "Die große Pendelschule" wurde vom Marvi Verlag in Hannover veröffentlicht. Aufgrund des großen Erfolges gab es nach der Erstauflage (28.000 Stück) eine weitere Auflage mit neuem Cover. Einige Restexemplare sind noch von der Erstausgabe verfügbar, die ich interessierten Lesern zum Verkauf anbiete. 

(Einfach auf das Titelbild oder den Button klicken)