Unsere Veranstaltungen

Meine erste Anthologie-Idee entstand 2017, kurz nach Gründung meines kleinen Verlages. Ich rief nur "Frauen" zum Weltfrauentag dazu auf, mir Prosa und Lyrik-Beiträge zu senden. Meine Intension war, dass die kreativen Damen, über das schreiben, was sie bewegt! Und sehr viele Autorinnen folgten diesem Aufruf, denn es  erreichten mich Zuschriften aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und sogar aus der Türkei.  Es nahmen unbekannte Autorinnen, die noch nie was publiziert hatten, Hobbyautorinnen, prämierte und ausgezeichnete Schriftstellerinnen, im Alter von 15 bis 87 Jahren teil. Mir war wichtig, gerade auch jungen Talenten die Möglichkeit zur Veröffentlichung zu geben. Überwältigt von dem regen Interesse, entstanden statt einem Buch nun drei Bände, die Ende 207 bis April 2018 im Apollon Tempel Verlag erschienen sind. Das vielschichtige Werk beinhaltet eine Sammlung von alltäglichen, biografischen, abenteuerlichen, spannenden, märchenhaften, fiktiven, heiteren, traurigen und berührenden Texten.  

 

Zum anstehenden Jubiläum "100 Jahre Frauenwahlrecht" am 13. November veranstalten wir einen literarischen Abend und möchten Ihnen die Anthologie "Frauen schreiben wundervoll" vorstellen … Drei Autorinnen, Heidi Pongratz & Christa Reusch haben bereits zugesagt, werden Auszüge aus der Trilogie vortragen. Nach der Lesung haben Sie Gelegenheit mit den Autorinnen ins Gespräch zu kommen und signierte Bücher, sowie Werke aus dem Programm des APOLLON TEMPEL VERLAGES zu erwerben. 

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am 09. November von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im "Cafe am Josephsplatz" statt. 

https://www.cafe-am-josephsplatz.de/



Siehe nähere Informationen zur:


Impressionen

Die Veranstaltung im zauberhaften Theatercafé des KLEINEN THEATERS HAAR war ein voller Erfolg! Am Anfang wurde mit einer Power Point Präsentation, der Verlag kurz vorgestellt. Die anschließende Lesung, die über zwei Stunden dauerte, entführte die ZuhörerInnen in die Welt der Prosa und Lyrik. Vier Autorinnen stellten ihre eigenen, sowie Werke von nicht anwesenden Autorinnen vor und lasen aus der Anthologie "Frauen schreiben wundervoll:"

 

Den Anfang bildete Andrea Kenkmann, die es sich trotz Sommergrippe nicht nehmen ließ, eindrucksvoll ihren Beitrag "Das Lächeln der Gerda Döse" vorzutragen. Eine bewegende Stille füllte den gesamten Raum und man hätte sprichwörtlich "eine Stecknadel fallen gehört.

 

"Der "Fassadenkletterer" von Christa Reusch entführte uns in die Gedankenwelt einer Büroangestellten und ließ trotz Alltag, Platz für Sinn-Fragen und eine zaghafte Annäherung. Mit dem Gedicht "Dornennächte" von Magdalena Ecker und der Kurzgeschichte "Augenblicke" von Dr. Henrike Staudte, durften wir dank der vortragenden Autorin, für eine Weile in den Teich poetischer Melancholie eintauchen...

 

Fast schaurig wurde es , als Heidi Pongratz ihren Beitrag "Unheimliche Begegnung" den gebannten Zuhörern vorlas. Nach diesen nächtlichen dämonischen Schilderungen kam die Pause gerade recht. Danach begeisterte die Geschichten-Erzählerin mit ihrer Kurzgeschichte "Die kleine Erzählerin.

 

Franziska Bauer amüsierte mit "Das Märchen von Prinzessin Rotschopf und Junker Frohgemut" und hatte schnell die Lacher auf ihrer Seite. Zur Höchstform lief sie auf, als sie ausgesuchte Episoden aus "Max Mustermann und Lieschen Müller" vortrug. Ein vergnüglicher Abschluss mit pointiertem Humor und Wortwitz.

 

Weitere Neuigkeiten!

Wir freuen uns auf die Leserreise mit unserer Autorin Franziska Bauer!

Siehe Programm ...

Download
Lesereise Franziska Bauer Juli 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.9 KB

Lesung für Senioren

Einen amüsanten Lese-Nachmittag verlebten die Senioren im "KWA" (Kuratorium Wohnen im Alter) und hatten sichtlich Freude an der humoristischen Lektüre. Die Autorin Franziska Bauer trug ausgesuchte Episoden aus "Max Mustermann und Lieschen Müller" vor und unterhielt das aufmerksam zuhörende Publikum.


Wir freuen uns vom 24,11. - 25.11. auf die